Navigation
Malteser Zentrum Handchirurgie

Ästhetische Chirurgie

Körperformende Eingriffe/Postbariatrische Chirurgie

Nach großem Gewichtsverlust kann der Körper überschüssige Haut- und Geweberegionen häufig nicht selbstständig zurückbilden. Der Erfolg gegen Übergewicht oder auch der große Gewichtsverlust im Rahmen einer schweren Erkrankung bekommen so einen unangenehmen Nebeneffekt: „Hautlappen“ am Bauch werden von Betroffenen als unästhetisch empfunden und beeinträchtigen Lebensqualität und Selbstwertgefühl.

Die Plastischen Chirurgen unseres Teams helfen in diesen Fällen mit einer so genannten Abdomioplastik, also einer Straffung des Bauches. Auch nach Schwangerschaften kann das Verfahren, bei dem das überschüssige Gewebe entnommen wird, helfen. Der dafür notwendige Schnitt wird direkt über der Schamhaargrenze gemacht, so dass die Narbe anschließend gut verdeckt ist.

Ähnliche Eingriffe führen wir an Oberarmen und Oberschenkeln durch. Auch diese Regionen sind anfällig für Hautlappen, die nach starker Gewichtsreduktion verbleiben. Dabei achten wir stets darauf, dass die entstehenden Narben an möglichst verdeckten Stellen liegen.

Ob die operative Straffung einer Körperregion für Sie sinnvoll ist, mit welchem Ergebnis Sie rechnen können, aber auch welche Risiken und negativen Folgen ein solcher Eingriff haben kann, darüber sprechen unsere Spezialisten ausführlich mit Ihnen in einem Beratungsgespräch.

Absaugen von überflüssigem Fettgewebe

Häufig lassen sich Fettpolster nicht nur mit Bewegung und gesunder Ernährung verhindern. Fettzellen können durch Sport und ausgewogene Mahlzeiten zwar in der Speicherung ihres Fettgehaltes verändert werden, ihre Anzahl bleibt jedoch gleich. Bleiben auch nach einer gesunden Gewichtsreduktion Fettpolster, die als störend und belastend empfunden werden, kann das Absaugen der Fettzellen helfen. Bei einer so genannten Liposuktion wird das Fettgewebe, inklusive der Stammzellen, dauerhaft entfernt. Dabei wird stets so viel Gewebe entnommen, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Vor dem Eingriff beraten unsere Ärzte Sie ausführlich.

Weitere ästhetisch-chirurgische Leistungen unserer Klinik

  • Lidkorrekturen ("Schlupflider")
  • Faltenbehandlung (Eigenfett, Hyaluronsäure und weitere Methoden)
  • Behandlung mit Botulinumtoxin (Botox®), zum Beispiel gegen Migräne
  • Korrektur abstehender Ohren

Kontakt


Michaela Marx
Sekretariat Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Tel. (0228) 6481-9161
Ihre Nachricht an
Michaela Marx